SIMONE BÖGEHOLZ

AGB

1. ALLGEMEINES

Mit der Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters verbindlich an.

2. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die in Rechnung gestellten Beträge werden mit Zugang der Rechnung sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Zahlung geben Sie bitte Name, Datum und die Veranstaltung an. Bei offenen Seminaren und Kursen ist der Platz erst gewährleistet, wenn der Rechnungsbetrag bei uns eingegangen ist. Ist der Rechnungsbetrag nicht gezahlt, so behalten wir uns vor, den Seminar-/Kursplatz anderweitig zu vergeben.

3. RÜCKTRITT UND STORNIERUNG

Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dies ist jedoch nur in Schriftform, per Brief, Fax oder Email, möglich. Bitte beachten Sie, dass wir folgende Stornierungsgebühren erheben:

  • Absage eines Coachingtermins ist bis spätestens 5 Werktage vor dem Termin kostenfrei. Im Falle einer späteren Terminabsage bzw. Terminverschiebung sowie bei Nichterscheinen wird das Honorar für die vereinbarte Zeit voll in Rechnung gestellt.
  • Nicht wahrgenommene Termine im Ramen eines mehrwöchigen Kurses sind nicht erstattungsfähig.
  • Im Rahmen von Workshops ist eine Absage bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich, Bei einer späteren Stornierung werden 50 % der Veranstaltungsgebühr als Stornokosten berechnet. Eine Woche vorher und bei Nichterscheinen wird die volle Gebühr für die Veranstaltung berechnet.

4. ÄNDERUNGEN VON VERANSTALTUNGEN

Der Inhalt und Ablauf der Veranstaltungen orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den situativen Erfordernissen während der Veranstaltung. Unter Wahrung des Gesamtcharakters und der Qualität der angebotenen Leistungen kann es deshalb zu Änderungen von Lehrinhalten kommen. Ebenso ist der Wechsel eines (angekündigten) Dozenten, auch kurzfristig, möglich. Diese Änderungen führen auf Seiten des Vertragspartners weder zu einem Rücktritts- noch einem Minderungsrecht.

5. ANMELDUNGEN

Die Anmeldung zu Veranstaltungen erfolgt ausschließlich schriftlich oder per E-Mail. Falls Sie nicht das von uns bereitgestellte Formular verwenden, geben Sie uns bitte unbedingt Namen und die vollständige Rechnungsanschrift mit Telefonnummer sowie Email-Adresse an. Ihre Anmeldung ist
mit Eingang des unterschriebenen Anmeldeformulars verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs von uns gebucht. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, melden wir uns umgehend, ansonsten senden wir Ihnen Ihre Anmeldebestätigung zu. Ihre Anmeldung wird erst wirksam, wenn sie durch den Anbieter schriftlich bestätigt wird.

6. ANGEBOTE UND SEMINARGEBÜHR

Termin und Ort der Veranstaltungen werden vom Anbieter festgelegt und vom Klienten akzeptiert.

Für alle Angebote werden die auf der Website veröffentlichten und/oder in der Veranstaltungsausschreibung ausgewiesenen Honorare berechnet. Alle angegebenen Preise verstehen sich in EURO.

Die Seminargebühr wird fällig mit Erhalt der Rechnung, bei kurzfristiger Buchung von offenen Kursen und Seminaren spätestens vor Veranstaltungsbeginn. Bei Zahlungsverzug kann die weitere Ausführung des laufenden Vertrages bis zur vollständigen Zahlung des Gesamtauftrages
ausgesetzt werden.

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten.

7. TEILNEHMERSKRIPTE UND URHEBERRECHT

Das Urheberrecht an den jeweiligen Skripten und allen weiteren Seminarunterlagen, gleich welcher Art oder Verkörperung, gebührt allein dem Anbieter oder, sofern entsprechend ausgewiesen, dem jeweiligen Autor oder Hersteller. Dem Teilnehmenden ist es nicht gestattet, die Skripte oder sonstigen Seminarmaterialien ohne ausdrückliche Zustimmung des Anbieters ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in Daten verarbeitende Medien aufzunehmen, in irgendeiner Form zu verbreiten und/oder Dritten zugänglich zu machen.

8. ABSAGE DURCH DEN ANBIETER

Der Anbieter hat das Recht, die Zusammenarbeit zu jedem beliebigen Zeitpunkt abzubrechen bzw. Termine aus wichtigen Gründen – wie z. B. Erkrankung des Anbieters oder höherer Gewalt – abzusagen. Berechnet werden dann nur die geleisteten Stunden. Weitere Ansprüche, insbeson-
dere Schadensersatzansprüche sind nicht möglich.

Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht erreicht wird oder eine Veranstaltung aus anderen Gründen abgesagt werden muss, wird der Kunde frühestmöglich informiert und erhält die bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurück. Weitere Ansprüche darüber
hinaus bestehen nicht.

9. HAFTUNG

Der Anbieter verpflichtet sich, Coaching, Workshops und Kurse nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Eine Gewährleistung für Erfolg gibt es nicht. Eine Haftung wird ausgeschlossen.

Der Kunde bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung, selbstverantwortlich zu handeln und den Anbieter von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Der Kunde erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein.

Der Anbieter haftet nicht für Schäden aller Art, die ein Kunde vor, während oder nach der Veranstaltung erleidet, es sei denn, bei grobem Verschulden. Für die Anreise zum Veranstaltungsort übernimmt der Anbieter keinerlei Haftung, auch nicht im Rahmen von zwischen den Teilnehmenden abgesprochenen Fahrgemeinschaften.

Coachings, Workshops und Kurse ersetzen keinen Arzt oder Therapeuten und dienen der Prävention. Bei physischen und psychischen Erkrankungen bitten wir Sie bei Unklarheiten Ihren behandelnden Arzt und oder Therapeuten zu befragen.

10. DATENSCHUTZ

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden und im Rahmen des Vertragsverhältnisses bearbeitet werden. Die uns von Ihnen überlassenen Daten behandeln wir vertraulich und nutzen diese nur im Einklang mit datenschutzrechtlichen Anforderungen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Sehen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

11. VERTRAULICHKEIT

Der Anbieter verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

12. DISTANZIERUNG VON SEKTEN

Der Veranstalter distanziert sich ausdrücklich von „Scientology“ sowie von jeder Art von Sekten, Organisationen oder Praktiken, die die freie Meinungsäußerung, persönliche Entfaltung, das Wohlergehen oder die persönliche Würde einschränken.

13. SONSTIGES

Um Missverständnisse zu vermeiden, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass für Sonderabsprachen und Kulanzregelungen eine schriftliche Bestätigung des Veranstalters erforderlich ist.

14. ERFÜLLUNGSORT, RECHTSWAHL

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz des Anbieters.
Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

15. SALVATORISCHE KLAUSEL

Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechende oder nahekommende Ersatzbestimmung, wel-
che die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.